Spielordnung

Spielordnung des Hofheimer Tennis-Clubs

(überarbeitet Mai 2016)

 

Diese Spielordnung gibt einen Rahmen für das Tennisspiel auf unserer Anlage vor. Der Vorstand bittet um ein jederzeit friedliches und freundliches Entgegenkommen aller Mitglieder. In Zweifelsfällen führt ein Gespräch zu sinnvollen Kompromissen und gütlichen Einigungen.

 

1. Öffnungszeiten

Die Anlage ist während der Saison täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

 

 

2. Platzbelegung

Die Platzbelegung zum Einzel oder Doppel erfolgt unter Beachtung der Platzeinteilung gemäß veröffentlichtem Platzbelegungsplan durch Anheften von 2 bzw. 4 Namensschildern an der Magnettafel. Die neutralen Schilder „Einzel“ bzw. „Doppel“ dürfen zusammen mit einem Namensschild zur Kennzeichnung bis Spielbeginn verwendet werden, müssen aber bei Spielbeginn durch das/die weitere/n Namensschild/er ersetzt werden. Nur in Ausnahmefällen (beispielsweise Namensschild in der Anfertigung), darf das neutrale Schild während des Spiels verwendet werden.

Namensschilder können nur in direktem Anschluss an eine bereits von anderen Spielern erfolgte Belegung oder zum sofortigen Zeitpunkt gehängt werden.
Eine Platzbelegung ist nur zu jeder vollen Viertelstunde möglich. Die Namensschilder sind dabei so an der Magnettafel anzubringen, dass daraus die Spieldauer von 45 Minuten für ein Einzel bzw. 60 Minuten für ein Doppel einwandfrei hervorgeht. Verbindlich für die Uhrzeit ist die Clubhausuhr über der Terrasse.
Ein zeitliches Verschieben der Namensschilder während der eingetragenen Spielzeit ist nicht zulässig, auch dann nicht, wenn noch keine Nachfolger belegt haben.
Namensschilder, mit denen falsch belegt wurde, dürfen grundsätzlich nicht entfernt oder verschoben werden. In diesem Fall wird unter den falsch angehefteten Schildern zusätzlich belegt, und die betroffenen Spieler werden informiert.

Auf den Plätzen 1-4 sind montags bis freitags ab 18 Uhr Erwachsene vorrangig spielberechtigt.

 

3. Das Einzelspiel: Zeitdauer 45 Minuten
Zur Zeit der Platzbelegung müssen beide Spieler spielfrei sein. Ein Austausch der Schilder ist nicht zulässig. In der Wartezeit muss einer der beiden berechtigten Spieler anwesend sein. Beide müssen zur festgesetzten Zeit spielbereit sein. Ist dies nicht der Fall, verfällt ihre Spielberechtigung nach einer Karenzzeit von 5 Minuten. Die Nächstspielberechtigten können dann nachrücken. Aus einem Einzel kann durch Hereinnahme zweier spielfreier Spieler nur innerhalb der ursprünglichen Einzelspielzeit von 45 Minuten ein Doppel gemacht werden, falls bereits anschließende Spielzeiten belegt wurden, andernfalls ist eine Verlängerung um 15 Minuten auf die Doppelspielzeit von 60 Minuten möglich.

 

4. Das Doppelspiel: Zeitdauer 60 Minuten
Zur Platzbelegung und in der Wartezeit muss mindestens einer der 4 Spieler anwesend sein. Alle 4 Spieler müssen spielfrei sein. Alle 4 Namensschilder sind anzubringen. Ein Austausch der Schilder ist nicht zulässig. Alle 4 Spieler müssen zur festgesetzten Zeit spielbereit sein, andernfalls verlieren sie nach 5 Minuten ihre Spielberechtigung. Treten ein oder zwei Spieler nicht an, so wird das Doppel auf Einzelspieldauer zurückgestuft.

 

5. Das Spielende

Die Platzpflege gehört zur ausgewiesenen Spielzeit – einschließlich Wässern zu Spielbeginn und Platz-/Linien-Abziehen bei Spielende.

 

6. Platzsperrung

Eine Sperrung bestimmter Plätze wird vorgenommen:

- für veröffentlichte Trainingszeiten - siehe Platzbelegungsplan

- für vorab angekündigte Verbands- und Freundschaftsturniere

- für vorab angekündigte interne Turniere des HTC

- zur Wartung der Plätze, für dringende Reparaturen und zum Abtrocknen der Plätze nach starkem Regen.

 

7. Feiertagsregelung

An Feiertagen gilt der Platzbelegungsplan für Sonntage.

 

8. Flutlichtordnung

Für die Plätze 1-3 gilt während der Spielsaison und der Betriebszeit der Flutlichtanlage folgende Spielordnung: Die Flutlichtanlage kann täglich von jedem Clubmitglied und von Clubmitgliedern mit Gästen benutzt werden. Die Betriebszeit beginnt, wenn es dunkel wird und endet um 22 Uhr. Die Spielzeit beträgt die üblichen 45 Minuten für Einzel bzw. 60 Minuten für  Doppel. Eine Flutlichtgebühr wird nicht erhoben. Es ist unbedingt darauf zu achten, das Licht nicht unnötig brennen zu lassen und nach Verlassen des Platzes sofort auszuschalten.

 

9. Gastspielordnung
Gäste können von Clubmitgliedern eingeführt werden, dürfen aber nur mit Clubmitgliedern spielen. In den Spielrechten stehen sie während der Gastspielzeiten den Clubmitgliedern gleich. Gastspielberechtigungen müssen vor Spielbeginn ausgefüllt werden: Dazu sind Name des gastgebenden Mitglieds, Platz, Datum und Uhrzeit auf der aushängenden Liste einzutragen und mit Unterschrift zu bestätigen sowie das Magnetschild „Gast“ zusammen mit dem eigenen Schild anzuheften. Die Gebühren werden spätestens zum Saisonende vom Vorstand mit den gastgebenden Mitgliedern abgerechnet. Die Gastspielgebühr beträgt in der gesamten Saison für Erwachsene EUR 10,00 und für Jugendliche EUR 5,00. Die Gastspielgebühr wird nur bei Unbespielbarkeit des Platzes erlassen.
Das jeweilige gastgebende Clubmitglied ist für die Einhaltung der Gastspielregeln verantwortlich. Ein Verstoß gegen diese Regeln wird vom Vorstand geahndet. Nichteintragen eines Gastspiels wird dem gastgebenden Spieler mit der dreifachen Gastspielgebühr berechnet.

Der Vorstand kann die Nutzung der Plätze durch Fremde (Firmen u. a.) in Einzelfällen gestatten; dies muss bei Belegung mehrerer Plätze oder/und über mehrere Stunden den Mitgliedern rechtzeitig durch Aushang angekündigt werden. Die Gebühr wird vom Vorstand festgelegt und ist im Voraus zu zahlen. Eine Kündigung bis zu 24 Stunden vor vereinbartem Spielbeginn ist gegen eine Bearbeitungsgebühr möglich.

 

10. Freundschaftsturniere

Freundschaftsturniere, die im Namen des Clubs stattfinden, müssen vom Vorstand genehmigt werden.

 

11. Namensschilder

Namensschilder erhalten Neumitglieder sowie Mitglieder, deren Mitgliedsstatus sich geändert hat (beispielsweise bei Erreichen des Erwachsenenalters) einmalig kostenlos. Ein verlorenes Namensschild ist umgehend zu ersetzen (zu beantragen beim zuständigen Vorstandsmitglied, s. Aushang) gegen einen Kostenbeitrag von EUR 3,00.

 

12. Kleidung

Alle Spieler sollen in Tenniskleidung spielen. Vor allem auf Sandplatz-geeignetes Schuhwerk ist zu achten. Wir bitten alle Mitglieder, Spieler auf ggf. nicht geeignetes Schuhwerk hinzuweisen.

 

13. Lärmvermeidung

Mit Rücksicht auf die Nachbarn und im Interesse des Tennissports ist unnötiger Lärm zu vermeiden.

 

14. Sauberkeit

Wir bitten unsere Clubmitglieder und Gäste, unsere Anlage pfleglich zu behandeln und sauber zu halten.

 

Alle Clubmitglieder sind verpflichtet, die Spielordnung zu beachten. Der Vorstand kann bei Missachtung Clubmitglieder verwarnen und bei schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen mit einer Spielsperre belegen.

 

Der Vorstand des HTC

Hofheim am Taunus, Mai 2016